Pressemitteilung

vorübergehende Schließung unseres polnischen Werkes

    Leszno Górne, 20.07.2022

    Unser Werk in Leszno Górne, Polen wurde aufgrund einer Berichterstattung des nationalen Fernsehsenders TVN geschlossen. Der Fernsehsender hatte angeblich Proben aus dem Abwasser des Werks entnommen und behauptet, dort Blei und Kadmium gefunden zu haben. Uns liegen weder Informationen über das Prüfverfahren des Fernsehsenders vor, noch Details über die Proben.

    Da wir regelmäßig von lokalen Umweltämtern kontrolliert werden, können wir und auch die uns beaufsichtigenden Behörden diese Ergebnisse nicht nachvollziehen. Die Analysen der Ämter haben zu keinem Zeitpunkt auffällige oder gar gefährliche Abwasserbestandteile enthalten. Es ist uns wichtig festzustellen, dass wir zu keiner Zeit Menschen oder Umwelt mit giftigen Stoffen gefährden.

    Wir haben gegen die Schließung des Werks rechtliche Schritte eingeleitet, weil wir uns zu Unrecht beschuldigt fühlen.

    Eine lückenlose Aufklärung ist für uns von höchstem Interesse und wir werden alles tun, um die Klärung des Sachverhalts voranzutreiben. Die Daten der Wasseranalyse des polnischen Umweltamts können unten abgerufen werden. Für Detailfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.